Kunden-Hotline: Tel.: 08022 - 8597830 | Versandkostenfreie Lieferung ab € 50,00 (innerhalb Deutschlands) | Stellenangebote

Peru „Tropical Mountains“ BIO

10,00

Enthält 7% MwSt.
(40,00 / 1 kg)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Tropical Mountains ist ein peruanisch-schweizerischer Familienbetrieb. In enger Zusammenarbeit mit uns als Rösterei deckt die schweiz-peruanischer Kaffeeplantage Tropical Mountains sämtliche Glieder der Wertschöpfungskette ab und schafft so einen nicht vergleichbaren Mehrwert für den Konsumenten.

Auswahl zurücksetzen

Bio-Kaffee-kaufen

Beschreibung

Die Farm „Tropical Mountains“ ist ein peruanisch- schweizerisches Familienunternehmen in Chanchamayo, Zentralperu. In subtropischem Klima und einer idealen Höhenlage von 1.300 bis 1.800m wachsen die Kaffeepflanzen heran. Ein nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen und sämtliche Prozesse im Bereich der Logistik sind 100% transparent.

 

Geschichte

Von der Idee bis zur eigenen Farm
Tropical Mountains ist ein peruanisch-schweizerischer Familienbetrieb. 2005 war der Gründer Thomas Schwegler für eine Non-Profit-Organisation in Bolivien tätig und unterstützte verschiedene Kaffee-Kooperativen im Qualitäts-Management und in der Vermarktung ihres Kaffees. In den kommenden Jahren wurde die Idee, den Produzenten zu einem direkten Marktzugang zu verhelfen, weiterentwickelt und die Tätigkeit auf den gesamten lateinamerikanischen Kontinent ausgeweitet. Ursprünglicher Schwerpunkt der Handelsfirma waren Consulting und Exporthilfe für Kleinproduzenten. Ziel war es, die Produzenten und Kooperativen unabhängig von Koyoten (so werden die Händler genannt, welche am Feldrand den Bauern oft Preise weit unter dem Marktpreis bieten, dafür aber Cash bezahlen) und Großkonzernen zu machen. Bis heute pflegt Tropical Mountains ein breites Netzwerk an Produzenten, Exporteuren, Importeuren und Röstern aus der ganzen Welt.

Dutzende von Kaffeeherstellern und Kooperativen konnten dadurch direkte Kunden gewinnen und wurden unabhängig. Tropical Mountains machte sich weltweit einen Namen im Bereich des Spezialitätenkaffees, sowie des fairen Handels. Im kleinen Rahmen werden noch heute Consulting-Aufträge angenommen und für Käufer aus Europa und Nordamerika werden gute Kaffees aus ganz Lateinamerika angeboten.

Im Jahr 2008 wurde die Firma nach Peru verlegt. 2011 fand eine Neuorientierung statt, und der Schwerpunkt wurde vom Handel auf die eigene Kaffeeproduktion verlegt. Das Landstück wurde 2011 erworben. Es liegt in privilegierter Lage mitten im Herzen der Kaffeeregion Chanchamayo.

Der Anbau

Grundvoraussetzung für die Produktion von Gourmet-Kaffee ist die Lage der Farm und das Mikroklima. Der beste Kaffee wächst zwischen 1.200 – 1.800 m. ü. M., in subtropischem Klima ohne nächtlichen Frost. Essentiell ist auch das Vorhandensein von Wasser. Je fruchtbarer die Böden, umso besser können sich die Pflanzen entwickeln. Schattenbäume schützen vor der direkten Sonneneinstrahlung und sorgen für langsames Reifen, wodurch sich die Pflanzen optimal entfalten können.

Je nach Varietät und Höhenlage werden circa 5.000 Pflanzen pro Hektar verpflanzt. Nach 3 Jahren kann ein erstes Mal geerntet werden. Es vergehen weitere 2-3 Jahre bis die Pflanzen auf dem Produktionsmaximum angelangt sind.

geplante Projekte

Projekte in den Bereichen Bildung, Umwelt und Soziales
Durch den Kauf dieses Kaffees unterstützen Sie die Menschen in Peru nachhaltig. Die Farm ist in Planung eines ersten Projektes im Bereich des nachhaltigen Umgangs mit den natürlichen Ressourcen. Konkret geht es um die Minimierung des CO2-Ausstosses und der Wasserverschmutzung im Kaffeesektor in der Region von Jose Galves. So sammelt man momentan Geld für die Umsetzung des Vorhabens „Solarenergie statt Diesel“. Konkret will man den Dieselverbrauch für die Verarbeitungsmaschinen der Kaffeekirschen halbieren. Der überdimensionierte Dieselgenerator soll bald durch ein kleineres Modell ersetzt werden, welches dann nur noch zum Einsatz kommt, wenn die 30 Solarpanels zu wenig saubere Energie liefern (z.B. wenn es regnet).

In 2-3 Jahren hofft man die nötigen finanziellen Mittel zu haben, um ein weiteres Projekt anzugehen, welches Gisella und Thomas ganz besonders am Herzen liegt: ein regionales Schulprojekt für Kinder und Jugendliche.

Alle Projekte kosten Geld und Ziel ist immer “Hilfe zur Selbsthilfe”, sowie Know-How-Transfer. Es soll keine Abhängigkeit entstehen. Man tritt bescheiden auf, denn „man könne mindestens genau so viel von der lokalen Bevölkerung lernen, als umgekehrt“, sagt der Schweizer Thomas Schwegler.

Vision

In enger Zusammenarbeit mit uns als Rösterei deckt die schweiz-peruanischer Kaffeeplantage Tropical Mountains sämtliche Glieder der Wertschöpfungskette ab und schafft so einen nicht vergleichbaren Mehrwert für den Konsumenten. Dank dieses Ansatzes können Transparenz, Rückverfolgbarkeit und Qualität als feste Werte verankert werden.

Tropical Mountains überwacht auch sämtliche Prozesse im Bereich der Logistik und des Transports von Peru nach Europa. Ein Anliegen ist es, ein Qualitätsprodukt zu bieten, dessen Herkunft zu 100% transparent ist. Ein nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen ist für die Farmer selbstverständlich.

 

Geschmack: Milchschokolade, Haselnuss, Banane, Krokant, Johannisbrot, cremig, lebendig
Aroma: Nougat, Kakao, Karamell
Körper: samtig

 

Alle Röstkaffee-Preise verstehen sich inkl. dt. Kaffeesteuer (€ 2,19 / 1 Kg Röstkaffee) und inkl. 7% Mehrwertsteuer. Änderungen vorbehalten. Angebot solange der Vorrat reicht.

Menge

250g

Mahlgrad

Aeropress, Handfilter, Kaffeemaschine, Karlsbader Kanne, Mokkakanne, Stempelkanne, Ungemahlen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Peru „Tropical Mountains“ BIO“

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.