Kunden-Hotline: Tel.: 08022 - 8597830 | Versandkostenfreie Lieferung ab € 50,00 (innerhalb Deutschlands) | Stellenangebote

Ruanda Washing Station Mahembe Red Bourbon washed

11,00

Enthält 7% MwSt.
(44,00 / 1 kg)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Papaya, Milchschokolade, Schwarztee

Auswahl zurücksetzen

Ruanda Mahembe #26, fully washed

Dieser Kaffee von Mahembe ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Hinter der Washing Station steht Justin, der sich als engagierter Besitzer das Ziel gesetzt hat, durch ständiges Weiterentwickeln die besten Kaffees Ruandas zu verarbeiten. Seine Kaffees überraschen uns immer wieder, weil sie sich selbst noch Monate nach der Ernte immer weiter öffnen und ihre volle Komplexität entwickeln. So wie dieser Mahembe #26, der unglaublich strukturiert und vielfältig ist.

Geschmack:    Papaya, Milchschokolade, Schwarztee
Cupping score:     87 Punkte

 

Land: Ruanda
Provinz: Western
Region: Nyamasheke District
Ort: Mahembe
Eigentümer:          Justin Musabyiama
Mitglieder: ca. 500 Kleinbauern
Farmgröße: < 1 ha
Varietät: Red Bourbon
Aufbereitung: fully washed and sundried
Anbauhöhe: 1.900m
Erntezeit: März bis Juli
Wasserquelle: natürliche Bergquellen
Temperatur Ø: 16 -18 °C
Lot number: RW-2018-049-GP
Kooperation: seit 2012
Auszeichnungen: Cup of Excellence 2010, 2012, 2014, 2015
Röstung: hell

 

Transparenz:

Kaufvertrag: Download PDF
Röstprofil: Download PDF
Direct Trade:           Unser befreundeter Händler hat USD 7,28/kg FOB bezahlt

 

 

Geschichte
Mahembe ist eine private Waschstation im Besitz von Justin Musabyiama, der hier in seiner Region auch seine eigenen Kaffeebäume anbaut. Aus Liebe zu seiner Heimat hat er in der Gemeinde eine Waschstation auf der Plantage seines Vaters gebaut, die rund 8 Hektar umfasst. Darüber hinaus kauft er zusätzlich Kirschen von den umliegenden Kleinbauern.

Das Anbaugebiet ist bei Kaffeekennern noch nicht so bekannt für Qualitätskaffees wie z.B. andere Teile Ruandas. Doch es ist einzigartig und unterscheidet sich aufgrund seines großen Potentials. Vielleicht liegt es an der Art und Weise, mit der Justin die Abläufe und die Arbeit immer weiter perfektioniert. Ihm sind vor allem stetige Qualitätsverbesserungen, sowie eine genaue Nachverfolgbarkeit der Produktion wichtig – genau dieser Ehrgeiz führt zu großartigen Ergebnissen in der Tasse.

Ernte und Selektion
Die Ernte-Saison in Ruanda kann von März bis August dauern, aber größtenteils finden wir unsere Auswahl unter den von Mai bis Juli gepflückten Kirschen. Dies kann sich je nach Wetter und Höhe, in der der Kaffee angebaut wird, immer etwas verschieben. Die Farmen sind im Allgemeinen sehr klein. Es handelt sich fast ausschließlich um Familien, die ihr Land mit Kaffeebäumen bepflanzen, sich um die Pflanzen kümmern und die Kirschen selbst pflücken. In der Regel betreiben sie auch Subsistenzlandwirtschaft, gelegentlich gibt es auch vereinzelte Bauern mit mehr Land.

Eine Reihe von Kleinbauern in der Gemeinde liefern ihre Kirschen zur Mahembe-Waschstation zur Verarbeitung. Doch der Wettbewerb um die einzelnen Kirschen hier in der Region ist groß – schließlich können die Bauern ihre Ernte zu vielen verschiedenen Washing Stations liefern. Um die besten Qualitäten von den Bauern zu bekommen, sind Beziehungen besonders wichtig. Seine Wurzeln in der Region, seine großen Bemühungen zum Wohl der Gemeinde und wettbewerbsfähige Preise stärken Justins Verhandlungsposition – immer mehr Bauern vertrauen seiner Arbeit.

Anlieferung der Kirschen
Bei Mahembe sind die Mitarbeiter von Justin sehr kompetent und in der Verwaltung der Kirschenlieferungen von den Bauern geschult.
So gelten sehr strenge Routinen für die Annahme und Sortierung: die von den Bauern gelieferten Kirschen müssen von den Bauern selbst sortiert werden, wenn dies nicht ausreichend geschieht, gibt es Mitarbeiter, die weiter sortieren. Die Kirschen werden vor dem Pulpen in einen Tank gegeben, wo zunächst die Floater entfernt werden. Alle Kirschen, die unreif oder überreif sind, werden separat als minderwertiger Kaffee verarbeitet.

Fermentation, Waschen und Trocknen
Das Klima während des Großteils der Saison in Ruanda ist relativ kühl, was dazu beiträgt, den Fermentationsprozess gut kontrollieren zu können. Auf der Farm wird ein Penagos Eco Pulper verwendet, um die Kirschhaut, Pulpa und 70% der Mucilage zu entfernen. Der Kaffee wird dann 10-12 Stunden nass fermentiert. Danach wird das Parchment sortiert und in Kanälen gewaschen. Es wird in zwei Grade basierend auf der Dichte getrennt, bevor es 16 Stunden lang in sauberem Wasser in Tanks eingeweicht wird.

Das Parchment wird dann zunächst zu Vor-Trocknungs-Tischen gebracht, die im Schatten stehen. Während das Parchment noch feucht ist, wird der Einfachheit halber von Hand sortiert – Defekte können so besser entdeckt werden. Das Parchment wird anschließend bis zu 21 Tage lang auf „african beds“ getrocknet. Der Kaffee ist während der Mittagssonne, bei jedem Regen und in der Nacht mit einem Schattennetz bedeckt.

 

 

 

 

Alle Röstkaffee-Preise verstehen sich inkl. dt. Kaffeesteuer (€ 2,19 / 1 Kg Röstkaffee) und inkl. 7% Mehrwertsteuer. Änderungen vorbehalten. Angebot solange der Vorrat reicht.

Menge

250g

Mahlgrad

Aeropress, Handfilter, Kaffeemaschine, Karlsbader Kanne, Stempelkanne, Ungemahlen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ruanda Washing Station Mahembe Red Bourbon washed“

Artikelnummer: MFL-1426-RuMah37 Kategorien: , ,
Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.