Kundenservice: +49 8022 859 78 30 | Lieferung frei Haus ab € 50,-

Äthiopien Dimtu Washing Station

11,00

Enthält 5% MwSt.
(44,00 / 1 kg)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Mandarine, Vanille, Trockenfrüchte

Weiterlesen →

Zusätzliche Information →

Bewertungen →

(6 Kundenrezensionen)
Auswahl zurücksetzen
  

Äthiopien Dimtu Washing Station

Guji ist ein Bezirk in der Region Oromia in Äthiopien. Er liegt südlich von Sidamo, der wohl bekanntesten Kaffeeregion des Landes. Die Dimtu-Washing-Station, im wunderschönen Guji-Wald gelegen, ist relativ neu im Stadtteil Hambela Wamena. Sie gehört Aklilu Kassa und wird von seinem Sohn Biniyam Aklilu betrieben.

Geschmack: Mandarine, Vanille, Trockenfrüchte
Cupping score: 88 Punkte

 

Land: Äthiopien
Region: Oromio, Guji
Bezirk: Hambela Wamena
Ort: Dimtu Village
Eigentümer:          Aklilu Kassa
Mitglieder: ca. 1000 Kleinbauern
Farmgröße: durchschnittlich < 1 ha
Varietät: mixed Heirloom
Aufbereitung: washed
Restfeuchte des Kaffees: 11,5%
Anbauhöhe: 1.800 – 2.000m
Erntezeit: November – Januar
Bodenart: mineralreiche, vulkanische Böden
Temperatur Ø: 21°C
Wasserquelle: natürliche Bergquellen
Lot number: ACE-I2020012

 

Transparenz:

Kaufvertrag: Download PDF
Röstprofil: Download PDF
Direct Trade:           Für diesen Kaffee haben wir USD 3,75/lb FOB (d.h. nahezu den dreifachen Fair Trade Minimalpreis) direkt an die Washing Station bezahlt.

 

„Die Erste Tegernseer Kaffeerösterei ist ein Teil eines kleinen, sehr aktiven internationalen Netzwerkes von Kaffee-Enthusiasten. Wir alle haben das gleiche Ziel: Wir möchten die Kaffeequalität in unseren Ländern verbessern – und den Kaffeebauern dabei gleichzeitig höhere Renditen ermöglichen.

Viele Kaffees werden deshalb direkt oder zusammen mit unseren befreundeten Röstern importiert. Wir kaufen direkt vom Farmer, so dass unsere Kaffees nicht an der Börse gehandelt werden und bis auf das Transportunternehmen kein anderer daran verdient. Das Geld geht also an die Menschen, die es auch wirklich verdient haben: Die Kaffeebauern. Unsere enge Zusammenarbeit ermöglicht es, gemeinsam komplette „Lots” einzukaufen und untereinander aufzuteilen. Dadurch können wir viele außergewöhnlich gute Kaffees im ständigen Wechsel anbieten. Getreu unserem Motto: „Wir müssen im November keine Erdbeeren essen“, lagern wir auch keinen Kaffee, um ihn ständig verfügbar zu haben. Wir rösten und verkaufen ihn. Wenn eine Sorte vergriffen ist, freuen wir uns auf die nächste Ernte.“

Dieser Auszug aus unserer Firmen-Philosophie beschreibt diesen Kaffee-Import par Excellence. Unser enger Kollege und Freund Stefan Dachale, Inhaber der Mókuska Caffè Rösterei in Stuttgart, war im Frühjahr in Äthiopien, um unseren langjährigen Freund Ashenafi Argaw im Ursprung zu treffen, um mit ihm gemeinsam die besten Kaffees des Landes zu finden. Mit Ashenafi wiederum sind wir seit vielen Jahren eng verbunden, war er doch unser Partner, als wir die Generalvertretung für „Nintey Plus Coffee“ in Europa übernommen hatten.

Dass dieser außergewöhnliche Kaffee aus Äthiopien heute am Tegernsee ist, verdanken wir unserem unbeschreiblichen, weltweiten Netzwerk. Es ist die pure Freude, mit so tollen Menschen zusammenarbeiten zu dürfen.

Nun zum aber ein paar Informationen zum Kaffee selbst:

Die Kleinbauern von Guji leben im Einklang mit der Natur auf einer Höhe von 1.800 bis 2.000 Metern über dem Meeresspiegel. Die jungen Kaffeepflanzen wachsen in mineralreichen vulkanischen Böden – eine ideale Umgebung für die Heirloom Varietäten.

Der Kaffeeanbau in Guji ist im Vergleich zu anderen Regionen Äthiopiens noch relativ „neu“. Dennoch ist der Name Guji bei Kaffeeliebhabern auf der ganzen Welt bereits zunehmend in den Fokus gerückt. Schließlich gehört er zu den spannendsten Kaffees Äthiopiens – und wird aufgrund seiner außergewöhnlichen Aromen von der Spezialitätenkaffeewelt gefeiert.

Nicht nur geografisch, auch geschmacklich unterscheiden sich die Guji-Kaffees von den allgemein bekannten Kaffees aus der etwas nördlicheren Region Yirgacheffe. Dabei weist der Kaffee aus Guji typische äthiopische Eigenschaften auf: süße, fruchtige Noten mit einem Hauch von Säure.


Da der Kaffee als wilde Ernte gedeiht, pflücken ihn lokale Kleinbauern direkt aus ihren Gärten, bevor sie die reifen Kirschen nach Dimtu zur Washing Station liefern.

Dort werden sie 36 Stunden fermentiert und 12 Stunden eingeweicht, um anschließend in langen Wasserkanälen gewaschen zu werden.

Danach wird der Kaffee 9 bis 14 Tage im Einklang mit der Natur sonnengetrocknet. Die Bohnen werden mehrmals täglich gewendet, damit sie gleichmäßig trocknen können. Diese Handarbeit ist aufwändig – hat aber einen direkten Einfluss auf die Qualität und den Geschmack dieses außergewöhnlichen Kaffees.

 

 

 

Alle Röstkaffee-Preise verstehen sich inkl. dt. Kaffeesteuer (€ 2,19 / 1 Kg Röstkaffee) und inkl. 5% Mehrwertsteuer. Änderungen vorbehalten. Angebot solange der Vorrat reicht.

Gewicht 280 g
Menge

250g

Mahlgrad

Aeropress, Handfilter, Kaffeemaschine, Karlsbader Kanne, Stempelkanne, Ungemahlen

  1. Peter K. (Verifizierter Besitzer)

  2. Ronny Heisel

    Ein toller Kaffee! Die fruchtigen Noten und die dezente Säure gefallen uns sehr gut!

  3. Konstantin Maximilian Heuer (Verifizierter Besitzer)

    Wer gibt bitte ein Stern, ohne konstruktive Kritik da zu lassen oder seine eigene Meinung da zu legen, für mich ist er ein must have coffee.

  4. Magnus W. (Verifizierter Besitzer)

  5. Anonym (Verifizierter Besitzer)

  6. Knut Schaeffter (Verifizierter Besitzer)

Füge deine Bewertung hinzu

Artikelnummer: MFL-39493-Dimtu Kategorien: , ,
Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.